Auch für das neue Schuljahr bietet unsere Schule wieder ein interessantes, informatives und unterhaltsames Hausaufgabenheft an, das genau auf unsere Schülerschaft zugeschnitten ist. Dank eines großzügigen Sponsorings der Sparkasse Berchtesgadener Land konnte das Geheft am Tag der Einschulung kostenlos an unsere neuen Fünftklässler ausgegeben werden.

Die staunten erst einmal über den Umfang des frisch gedruckten Exemplars, für das sich wieder unsere Kunstlehrerin, Frau Bauer, verantwortlich zeichnete. Gemeinsam mit Mathelehrer Matthias Fuchs setzte sie neue gestalterische und inhaltliche Schwerpunkte. Leider hat Herr Fuchs auf eigenen Wunsch hin die Schule verlassen, so dass er in diesem Schuljahr nicht mehr mitarbeiten kann.
Vor allem für unsere neuen Mädels und Buben ist das Hausaufgabenheft ein echter Gewinn, gibt es doch wichtige Orientierungshilfen für die ersten Wochen und Monate an der Knabenrealschule. Außerdem lädt es die Schüler zu einer Reihe kurzweiliger Aktivitäten ein, die Konzentration und Kreativität erfordern.
Das Geheft findet Jahr für Jahr begeisterte Abnehmer in der Schülerschaft. Viel Herzblut sei von ihrer Seite in das Projekt geflossen, so Frau Bauer. Und das sieht man dem Hausiheft auch an. So hat unsere Lehrerin zu verschiedenen Themenkreisen Schüler befragt um deren Vorschläge in die Gestaltung einfließen zu lassen. Auf diesem Wege kam heuer die Titelseite zustande. Wichtige Infos rund um den Schulbetrieb fanden genauso ihren Eingang wie eine vollständige und alphabetisch angeordnete Liste sämtlicher Lehrkräfte.
Lernhilfen für Englisch, Französisch oder das Tastenschreiben haben hier ebenso ihren Platz wie das Periodensystem der Elemente, Regeln für den Straßenverkehr oder Entschuldigungsformulare für den Schulalltag. Mandalas, Tic Tac Toe oder Stadt, Land, Fluss bieten Entspannung und Kurzweil. Infos über die offene Ganztagsschule, über die Arbeit von Frau Schinko in der Schulsozialarbeit oder das GGM Team, unsere Anti-Mobbing Initiative, haben auch heuer ihren Platz.
Auf einer Doppelseite lassen sich die Hausaufgaben für jeden Tag der Woche übersichtlich festhalten. Leider hat das Heft auch ein paar unangenehme Seiten, aber nur wenn man sie zu solchen macht. Und das liegt an jedem selbst. Die Rückmeldungen über die Arbeitshaltung, sprich die Hausaufgaben, und das Verhalten – wie all dies ausfallen wird, bestimmt letztendlich jeder Schüler durch seine Grundhaltung zur schulischen Arbeit und seinem Verhalten. Im Vorwort betont Frau Langenfelder, dass man auf digitale Helfer gut verzichten könne, wenn man sein Hausaufgabenheft präzise führe. Da muss man ihr Recht geben. Denn ob die Lehrer die Aufgaben regelmäßig in WebUntis eintragen, darauf ist nicht immer Verlass.
Auf unserem Foto zu sehen: Herr Hinterstoißer von der Sparkasse Berchtesgadener Land, Frau Langenfelder, Frau Bauer und die Mädchen und Jungen der Klasse 5 a
Johannes Vesper

Lehrer-Login