Tage der Schulverpflegung - Kreativwettbewerb

Vom 14. bis 18. Oktober fanden dieses Jahr wieder die Tage der Schulverpflegung in Bayern statt. Das diesjährige Thema: "mensa for future". Schulen in ganz Bayern wurden aufgefordert an einem Kreativwettbewerb teilzunehmen, wo es darum geht eine klimafreundliche Mensa zu gestalten und in kreativer Form auszudrücken. Natürlich nahmen unsere Schüler der Gata begeistert daran teil.

Am ersten Tag des Projektes machten wir uns gemeinsam darüber Gedanken, was man sich über nachhaltige Ernährung, bzw. nachhaltige Mensa vorstellen kann und sammelten Begriffe darüber an der Tafel.

IMG 20191015 WA0002

Im Anschluss schauten wir uns mehrere kurze YouTube Filme, um unser Wissen über dieses Thema zu vertiefen. Anschließend sammelten wir Ideen für den Kreativwettbewerb und entschieden uns dafür, eine nachhaltige Suppe in der Gata zu kochen und sie anschließend an die Kinder auszuteilen, wie es in einer nachhaltigen Mensa der Fall wäre. Desweiteren kamen mehrere Ideen auf, um eine nachhaltige Ernährung in der Mensa auszudrücken: durch Plakate und selbst gebastelte Schilder. Während der nächsten Tag wurden diese Ideen innerhalb kleiner Gruppen Workshops verwirklicht.

Nachhaltiger Essenseinkauf für die Suppe am Wochenmarkt in Freilassing:

k Essenseinkauf 2

k Essenseinkauf

Beim Zubereiten der Suppe:

k IMG 20191017 135934670

Der Andrang war groß, viele Schüler stellten sich als begeisterte Köche heraus:

k IMG 20191017 141815937

mmmhh...eine leckere Bio Kartoffel!

k IMG 20191017 141829292

Unser Gata Chefkoch Maxi :

k IMG 20191017 142350414

Stop! Nur nicht zu viel Salz! Dann schmeckt die Suppe vorzüglich. Die Schüler beim vorsichtigen Dosieren der Gewürze.

k IMG 20191017 144949738

Bei der Essensausgabe, wie in einer richtigen Mensa:

k IMG 20191017 150527388 BURST000 COVER TOP

Beim Erstellen von Plakaten über eine nachhaltige Mensa:

k IMG 20191017 145547209

Finn und Julian beim vorstellen ihrer Plakate:

k IMG 20191017 150738243 BURST000 COVER TOP

Finns Plakat von nahem:

k IMG 20191017 150726452

Die Künstler Raphael und Moritz stellen ihr Plakat vor, welches den Unterschied zwischen einer nachhaltigen und kurzfristigen Mensa zeigt.

k IMG 20191107 133154042 BURST000 COVER TOP

Julian baute extra für das Projekt zuhause in seiner Werkstatt ein Stopschild und stellte seine Farben zum Bemalen zur Verfügung:

k IMG 20191017 150609279

Ein Stopschild, dass in keiner nachhaltigen Mensa fehlen darf. 

k IMG 20191107 133620247

Flo aus der sechsten Klasse puzzelte während des Aktionszeitraumes ein passendes Puzzle von einem bunt belebten Korallenriff. So sagt er, schaue ein sauberes Meer aus, das nicht verschmutzt ist durch Plastikabfälle von Essensverpackungen einer nicht nachhaltigen Mensa.

k Flo Meer

Wir hatten alle große Freude bei der Teilnahme am Kreativwettbewerb und sind gespannt auf die Bekanntgabe der Gewinner.

Kurz vor den Sommerferien 2019

Das Schuljahr 2018/2019 ging zu Ende mit vielen schönen Aktionen. Wie Jedes Jahr hatten die Schüler drei Wochen vor den Sommerferien die Möglichkeit, sich aufgrund der wenigen Hausaufgaben und Prüfungen, frühzeitig von der Gata abzumelden. So wurden es jede Woche weniger Schüler, bis wir nur noch etwa 5 Schüler in der letzten Woche zählten. Wir nutzten die Zeit für schöne Freizeit Projekte und Aktionen. 
2
3

1

Es wurden hohe Türme gestapelt, Pokemon Karten getauscht und natürlich Fußball Turniere veranstaltet mit begeisterten Zuschauern. Die kulinarische Kost kam auch nicht zu kurz und wir gingen Döner- und Eis-Essen, sowie zum "letzten Abend (Burger) Mahl" mit unserem geliebten Andi bei Burger 84, was sich zu einer Tradition in der Gata entwickeln könnte.

4

56

Die Zeichen stehen auf Abschied

Alles hat einmal ein Ende - auch dieses Schuljahr geht mit großen Schritten auf dieses zu. Deshalb feierten wir vergangenen Donnerstag so richtig und begingen gleich mehrere Abschiede. 

Schon traditionell wird am letzen Gata-Tag aller Schülerinnen und Schüler  (die letzten 3 Schulwochen können sich die Kinder und Jugendlichen abmelden) ein kleines Abschlussfest veranstaltet. Wir verabschieden jene, die die letzten Schulwochen die Gata nicht mehr besuchen, sowie die, die im kommenden Schuljahr nicht mehr Teil der der Gata sind.

 

Das schließt den Schreiber dieses Textes leider mit ein und so möchte auch ich hier noch einmal die Chance nutzen mich zu verabschieden.

In den vergangenen fünf Jahren, in denen ich die Gata an der Realschule geleitet hab, hat es so viele besondere Momente gegeben, dass ich sie hier gar nicht nennen kann. Ich möchte jeder Schülerin und jedem Schüler dafür danken, dass wir gemeinsam einen so aufregenden, abwechslungsreichen und guten Nachmittag gestalten konnten! Ich habe viel von euch gelernt und Momente erlebt, die mich nachhaltig bewegen und mir in Erinnerung bleiben werden. 

Vielen Dank auch an die Eltern für die gute Zusammenarbeit!

Um zum Schluss nochmal persönlich zu werden (sorry das muss leider sein):

Einen besonderen Dank an Volker, Christoph, Karin, Tom, Gabi, Magda, Flo, Alex, Isabel, Christina, Luca, Giannina, Klaudija, Eva, Isabelle, Gabriel, Martin, Andrea, Herrn Thoma, Ulli, Petra, Helmut, Irina, Martina, Ingrid, Barbara, Margit, Irmi, Sofie, Alex, Corinna, Andi, Michi, Manuela, Rainer, Christina, Peter, Charlotte, Doris, Gabi, Elke, Klaus und Josef für die schöne, gemeinsame Zeit! Alles Gute!

 

Andi✌️

 

Abschied Abschied

Abschied Abschied

Abschied Abschied

And the winner is:

Eigentlich sind die Gewinner die Kinder, welche aufgrund der vielen gesammelten Deckel nun Zugang zu einer Polio-Impfung erhalten. Dennoch gilt es auch noch einen Sieger der am meisten gesammelten Deckel zu küren.  Denn zu Beginn unserer Jahresaktion haben wir einen einen 100 Euro - Gutschein vom Europark Salzburg als Preis ausgeschrieben. 

Insgesamt haben unsere Kids ganze 102.601 Deckel gesammelt  - die beiden Gewinner unseres Wettbewerbs haben mit 35.050 Deckel einen gehörigen Beitrag dazu geleistet.

Im Team haben Rohan Joiser und Luca Coric beim Getränkemarkt angefragt und Deckel um Deckel abgeschraubt und für den guten Zweck gesammelt. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die sich in den vergangenen Wochen und Monaten für unsere Aktion engagiert haben! Ihr seid echt super!!

 

winner winner

FINALE !

Kleiner Dreh - große Wirkung!

Offene Ganztagsschule der Realschule im Rupertiwinkel sammelt Deckel gegen Polio

gata projekt 2019

Im Schuljahr 2018/19 unterstützte die Offene Ganztagsschule der Realschule Freilassing wieder ein gemeinnütziges Projekt. Unser Ziel: Deckel sammeln gegen Polio bzw. Kinderlähmung! In Europa seit einigen Jahren ausgerottet, ist in Teilen Afrikas und Asiens der Virus noch zu finden - die lebenswichtige Impfung von Kindern aber oft finanziell nicht möglich. Gemeinsam mit dem internationalen Projekt „End Polio now“ hat sich der deutsche Verein „Deckel drauf e.V.“ die Ausrottung dieses Virus’ auf die Fahne geschrieben. Durch Spenden werden Kindern in betroffenen Gebieten Impfungen ermöglicht.

Weiterlesen ...

Sirup für ALLE

Im Mai und Juni findet man ihn an jeder Ecke: den blühenden Holunder! Und dieser will genutzt werden. ;) Mit dem Ziel eigenen Holunderblütensirup herzustellen, zogen deshalb ein paar Schüler aus um die frisch aufgegangen Dolden zu sammeln. 16 - 20 Stück braucht man für ca. 3 Liter Sirup. Die Dolden werden dann für ca. 36 Stunden in Wasser eingelegt. 

Im Anschluss wird das Holunderwasser durch ein feines Tuch durchgeseiht und in einem großen Topf mit 150 ml Zitronensaft und 2 kg Zucker aufgekocht. Fertig!

Noch heiß in Flaschen abgefüllt ist er mindestens ein halbes Jahr haltbar. 

 

Holundersirup Holundersirup

Holundersirup Holundersirup

Das „Weniger ist Mehr“ - Revival

Das Projekt „Weniger ist mehr“ fand schon einmal vor 2 Jahren statt und feiert in der Gata gerade sein Revival . Der Ablauf ist simpel: Aus der Gata wurden ALLE Spiel-, Sport- und Freizeitmaterialen verbannt - die Kids sind nun für über eine Woche auf sich allein gestellt und müssen sich auf ihre eigene Kreativität verlassen. ;)

Damals wie heute traf die Eröffnung des Projekts bei unseren Mädels und Jungs auf geteilte Meinungen: Die einen fanden die Idee super und überlegten sich alternative Möglichkeiten, die andren brauchten erstmal ein paar Minuten um mit ihrem Ärger zurecht zu kommen. 

So entstanden an unserem ersten Projekttag auch gleich tolle Ideen: Fenia und Jona besorgten sich Altpapier, eine alte Mütze und Klebeband und innerhalb weniger Minuten entstand ein Self-Made-Fußball, welcher auch gleich ordentlich genutzt wurde. 

Im Nebenraum formierte sich währenddessen eine Papierflieger-Gruppe, die die verschiedensten Modelle im Weit- und Kunstflug austestete. Kurzerhand wurde daher ein Wettbewerb auf die Beine gestellt: Eine Stunde Bauzeit und Testphase, im Anschluss der Wettkampf um den Titel des weitesten und des kunstvollsten Fliegers. Die süßen Trophäen konnten sich schließlich Fabienne im Kunstflug und Jona im Weitflug sichern. 

Wir sind schon gespannt welche Ideen in den nächsten Tagen aufkommen! :)

 

wim 19 wim 19

wim 19 wim 19

Die Gata malt Europa

Anlässlich der bevorstehenden Europawahl und des Europatages veranstaltete die „EuRegio Berchtesgaden-Salzburg-Freilassing-Traunstein“ am 08.05. einen Info-Tag in der Fußgängerzone Freilassing. Zu diesem Anlass veranstaltete der Laden Freilassing, unter dem Schirm von Startklar Soziale Arbeit gGmbh, einen Malwettbewerb. Das Thema: „Zeigt wie ihr Europa seht! - Gemeinsam in Europa in Frieden leben“. 

Auch die Schülerinnen und Schüler der Gata an der Realschule beteiligten sich am Wettbewerb und kreierten tolle Gemälde, mit denen sie ihre Sicht auf Europa und ihre Wünsche an die Öffentlichkeit weitergeben konnten. 

Am 08.05. war es dann soweit und die komplette Gata besuchte den Laden Freilassing. Bei Kuchen und Musik wurden dann die Preise verliehen. Maria Perreiter (Öffentlichkeitsbeauftragte Startklar Soziale Arbeit), Heinz Schätzel (Geschäftsführer Startklar Soziale Arbeit) und Margitta Popp (3. Bürgermeisterin von Freilassing) richteten ihre Worte an die Mädels und Jungs und dankten ihnen für ihre Beteiligung. Vor allem die Auseinandersetzung mit dem Thema „Europa“ wurde von den Veranstaltern gelobt. 

Zum Höhepunkt wurden schließlich die besten Maler prämiert und gleich zwei Schülerinnen der Gata konnten sich einen Platz auf dem Stockerl sichern. 

Den zweiten Platz belegte Fabienne Schweda und erhielt zwei Eintrittskarten für das Porschemuseum in Anger. Platz eins sicherte sich Antonia Gramatikov, die auf ihrem Werk die Erdkugel als Bombe verkörperte und mit dem Unterschrift „die Uhr tickt!“ auf den Klimaschutz verwies. Antonia durfte sich über eine Familien-Tageskarte für die Rupertus-Therme in Bad Reichenhall freuen. Wir gratulieren! :)

 

Lehrer-Login

Unser Betreuerteam

team 18 19 20180910 1590736105